Bad Ischler Dialog

08.10.2008 - 09.10.2008

Ein soziales Europa

Der „Bad Ischler Dialog“ als Plattform der österreichischen Sozialpartner stellt sich den zukünftigen Herausforderungen der Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik vor dem Hintergrund der Weiterentwicklung eines europäischen Wirtschafts- und Sozialmodells. Er wird von Mittwoch, dem 8. Oktober 2008 bis Donnerstag, dem 9. Oktober 2008 stattfinden und sich mit der Entwicklung eines sozialen Europa beschäftigen.

KONGRESS & THEATERHAUS BAD ISCHL

11:30 Uhr

Pressekonferenz der Sozialpartner – Präsidenten im Kongresshaus Bad Ischl

13:30 Uhr

„Bad Ischler Dialog“ im Theatersaal
Marc Fähndrich, Vertretung der EU – Kommission in Österreich, „Das EU-Sozial-Paket 2008“
Videobotschaft von Vladimír Špidla, EU-Kommissar
Bundeskanzler Alfred Gusenbauer
Vizekanzler Wilhelm Molterer, BMF
Rudolf Hundstorfer, ÖGB
Christoph Leitl, WKÖ
Herbert Tumpel, BAK
Gerhard Wlodkowski, LKÖ

Moderation: Ronald Barazon

15:30 Uhr

Kaffeepause

16:00 Uhr

Vorträge internationaler wirtschaftswissenschaftlicher Experten mit Diskussion
Gustav Adolf Horn, Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung
Hans Böckler Stiftung, Düsseldorf
Rolf Kroker, Institut der deutschen Wirtschaft, Köln
Moderation: Ronald Barazon

18:00 Uhr

Empfang

22:00 Uhr

Ausklang im K&K Hofbeisl mit Piano & Drums

KONGRESS & THEATERHAUS BAD ISCHL

09:00 Uhr

Fortsetzung der Tagung im Theatersaal
Podiumsdiskussion „Ein soziales, wettbewerbsfähiges Europa?“
Peter Auer, Intern. Labour Organisation, Genf
Michael Eilfort, Stiftung Marktwirtschaft, Berlin
Sonja Puntscher-Riekmann, Universität Salzburg
Viktor Steiner, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin
Herbert Walther, Wirtschaftsuniversität Wien
Boris Zürcher, Avenir Suisse, Zürich
Moderation: Ronald Barazon

11:15 Uhr

Kaffeepause

11:45 Uhr

Schlussrunde der Generalsekretäre der österreichischen Sozialpartner
Bernhard Achitz, ÖGB
August Astl, LKÖ,
Reinhold Mitterlehner, WKÖ
Werner Muhm, BAK
Moderation: Ronald Barazon

Unterlagen
  • Bad Ischler Dialog 2008, „Ein soziales Europa“ - Programm

  • Das europäische Sozialmodell - die Chancen nützen